4

Kennen Sie eigentlich Korswandt?

Wer auf Natur und Erholung steht, findet in Korswandt ein kleines Paradies. Hier begeistern viele Seen und lauschige Wälder Naturliebhaber und Aktiv-Urlauber.

Im idyllischen Usedomer Hinterland

Als Usedom-Kenner werden wir öfter nach unseren Lieblingsorten auf der Insel gefragt. Unsere Antwort überrascht dann meist. Selbst solche, die schon häufiger Urlaub auf der Sonneninsel gemacht haben, können mit dem Namen Korswandt nur wenig anfangen. Schauen wir dann in fragende Gesichter, erlauben wir uns manchmal den Spaß und erklären, dass Korswandt gleich neben Ulrichshorst liegt. Natürlich wirft diese Antwort eher weitere Fragen auf. Tatsächlich liegt der gut 500 Einwohner zählende idyllische Ort Korswandt im Usedomer Hinterland nur etwa drei Kilometer vom Drei Kaiserbad Ahlbeck entfernt. Das knapp halb so große Örtchen Ulrichshorst gehört ebenfalls zu Korswandt und steht sogar unter Denkmalschutz.

Ein Kleinod für Naturliebhaber und Aktiv-Urlauber

Wer auf sehen und gesehen werden Wert legt und nur auf der Kaiserbäderpromenade flaniert oder ein Gläschen Prosecco schlürft, wird womöglich auf einen Besuch des schönen Achterlandes verzichten. Wer hingegen gern mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs ist, wird Korswandt wohl kennen. Direkt am Hotel und Restaurant Idyll am Wolgastsee befindet sich nämlich einer der schönsten und romantischsten Binnenseen Usedoms. Naturliebhaber, Wanderer und Aktiv-Urlauber kommen auf dem 3,8 Kilometer langen Rundweg um den See garantiert voll auf ihre Kosten. Badelustige, Tretbootfahrer oder Angler ebenso. Das Gleiche gilt auch für Ruhesuchende und Stressgeplagte. Kurz hinter dem Wolgastsee beginnt nämlich das Naturschutzgebiet Zerninsee. Zwar kann die zweitgrößte deutsche Insel Deutschlands mit einer ganzen Fülle von Naturschutzgebieten aufwarten. Doch eines der schönsten von den insgesamt 14 auf Usedom ist die Zerninseesenke. Hier begegnet man nur wenigen Menschen, dafür umso mehr Natur, Ruhe und vielleicht sogar sich selbst.

Lauschige Wälder, alte Bäume

Wenn wir mal wieder für ein paar Tage Urlaub machen im Idyll am Wolgastsee, freuen wir uns immer schon auf die etwa einstündige, gemütliche Wanderung um den See. Da wir meist schon früh nach Usedom anreisen, können wir so immer die Wartezeit bis zum Check-In sinnvoll überbrücken. Die Runde um den Wolgastsee ist zwar besonders reizvoll. Der See ist aber weder die einzige Attraktion, noch gibt es nur diesen Wanderweg. Im Gegenteil. Haben wir mehr Zeit, bis wir das Hotelzimmer beziehen können, steht öfter auch mal eine Wanderung ins Seebad Ahlbeck oder sogar bis nach Heringsdorf auf unserem Plan. Gleich hinter dem Idyll am Wolgastsee zweigt links von der Landstraße der Radwanderweg nach Ahlbeck ab. Die drei Kilometer ruhige, asphaltierte Strecke führt durch einen lauschigen Buchen- und Mischwald direkt bis nach Ahlbeck. Einige der stattlichen Buchen haben schon hundert Jahre auf dem Buckel. Das ist aber noch nichts im Vergleich zu einer Rotbuche, die als Naturdenkmal auf dem Vorplatz des Idyll am Wolgastsee steht. Sie ist eine der ältesten unter Naturschutz stehenden Rotbuchen auf Usedom. Überhaupt ist der friedliche Ort Korswandt von herrlichen Buchenwäldern umgeben.

Eine Vielzahl von Seen

Darin eingebettet finden sich immer wieder kleine und größere Seen. Im Westteil der Gemeinde liegt der Gothensee. Beim Anblick des gut fünf und knapp zwei Kilometer breiten Sees kann man sich kaum vorstellen, dass er nur etwa gut einen Meter tief ist. Tatsächlich wurde er Mitte des 19. Jahrhunderts zur Gewinnung von Acker- und Weideland sogar trocken gelegt. Das erwies sich aber als unrentabel. Seit 1967 sind der Gothensee und das Thurbruch auf einer Fläche von 800 Hektar als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Im Wald östlich des Ortsteils Ulrichshorst befindet sich noch der Krebssee, südöstlich des Wolgastsees das Schwarze Herz sowie der Zerninsee an der Grenze zu Polen. An die frühere Teilung erinnern heute an der Grünen Grenze zu Polen nur noch Grenzpfähle. Ansonsten merken Grenzgänger davon kaum noch etwas.

Idyll am Wolgastsee

Für unsere Wanderungen und Naturerlebnistouren schlagen wir unser Basislager gern im Idyll am Wolgastsee auf. Das kleine, romantische Hotel hat nur 18 Zimmer. Entsprechend familiär geht es hier zu. Die idyllische Lage ist einzigartig. Das Restaurant ist ebenfalls top. Im Sommer nutzen wir die Zeit vor dem Frühstück sogar gern für ein Bad im Wolgastsee. Das erfrischt und macht fit für den Tag. Gründe genug, endlich einmal Korswandt kennen zu lernen, oder?

Kennen Sie eigentlich Korswandt? 1

15% WENIGER AUF DIE DIREKTBUCHUNG

Buchen Sie noch bis zum 31. Mai Ihren Aufenthalt 2023 im Hotel & Restaurant Forsthaus Damerow.

So funktioniert es: Rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Mail und nennen Sie den Code OSTSEEURLAUB23. Nach Prüfung Ihrer Wunschdaten melden wir uns bei Ihnen zurück.

JETZT 15% RABATT SICHERN!

*Rabatt nur bei telefonischer Buchung oder Anfragen per Email. Feiertage sind von dem Angebot ausgenommen. Der Nachlass ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Angebot um eine nicht stornierbare Rate handelt..

Alle Beiträge im Überblick